HÖRMANN Fassadentechnik GmbH | Bayerwaldstrasse 27 | 81 737 München | Telefon 089 / 67 00 23-0 | Telefax 089 / 637 69 30
Bilder im Kopfteil

platzhaltergrafik Link zur SpenglerInnung

Dachrinnen, Regenrohre, Dachkehlen

Als Dachrinne bezeichnet man eine Sammelrinne, die so montiert wird, dass sie das von der Dacheindeckung ablaufende Regenwasser sammelt und von der Dachfläche ableitet. Es gibt sie in unterschiedlichen Profilen. Eine Dachrinne wird mit Gefälle montiert, damit das darin gesammelte Regenwasser in Richtung des Regenrohrs (Fallrohr) fliesst. Die Grösse einer Dachrinne wird nach der an das Ablaufrohr anzuschliessenden Dachfläche, dem Dachgefälle und der örtlichen Niederschlagsmenge ermittelt.

Regenrohre sind senkrechte Fallrohre zur Ableitung des Regenwassers ausserhalb von Gebäuden. In Deutschland sollten diese Rohre üblicherweise so ausgelegt sein, dass sie Regenschauer mit einer Niederschlagsmenge von 300 Liter / Hektar ableiten können.

Dachkehlen sind rinnenbildende Schnittflächen zweier Dachflächen. Die Dimensionierung der Rinnen geht davon aus, dass der Rinne das Wasser gleichmässig über die Rinnenlängsseiten zufliesst. In diesem Sinne werden die Teilstrecken zwischen Hochpunkt und Ablauf zugeordnet. Im Einleitungsbereich einer Dachkehle sollte möglichst ein Rinnenablauf mit Wasserfangkasten angeordnet werden.

Lassen Sie sich von uns beraten, wir gestalten auch Ihr Dach professionell und individuell unter Berücksichtigung aller geltenden Normen und Vorschriften.